Gehwege müssen bei Eis und Schnee geräumt werden

In den nächsten Tagen und Wochen kann es in Weiterstadt laut Wetterdiensten gelegentlich zu Schneefällen und gefrierender Nässe kommen. Wir weisen darauf hin, dass Mieter und Eigentümer dazu verpflichtet sind, den an das Grundstück angrenzenden Gehweg sowie den Zugang zum Hauseingang schnee- und eisfrei zu halten – hierbei handelt es sich um die sogenannte „Verkehrssicherungspflicht“. Das heißt, Fußgänger müssen bei Schnee und Glätte auf den Gehwegen sicher laufen können. Man handelt hierbei im eigenen Interesse, denn bei einem Unfall können Geschädigte Schmerzensgeld fordern sowie Schadensersatzansprüche geltend machen.

Näheres ist in Weiterstadt in der Straßenreinigungssatzung geregelt. Darin wird beispielsweise festgelegt, dass die Pflicht zur Schnee- und Eisräumung von 7:00 bis 20:00 Uhr besteht. Außerdem konkretisiert die Satzung das Verfahren bei Straßen, die nur auf einer Seite einen Gehweg besitzen. Hierbei müssen in ungeraden Jahren die Mieter und Eigentümer, die auf der gegenüberliegenden Seite des Bürgersteigs wohnen, diesen schnee- und eisfrei halten. Weiterhin wird als Streumittel nicht Salz, sondern Sand oder Split empfohlen. Der städtische Bauhof hat hierzu an 19 Standorten Streukästen aufgestellt, die jeweils mit einer halben Tonne Split gefüllt sind und an denen sich jeder etwas für den eigenen Bedarf holen kann. Die genauen Standorte der Streukästen können auf dem interaktiven Stadtplan  eingesehen werden.

Zurück