Trauer um Ehrenstadtrat Gerhard Zeller

Ein schwarzes Kreuz Die Stadt Weiterstadt trauert um ihren Ehrenstadtrat Gerhard Zeller, der am 18. Januar 2017 im Alter von 77 Jahren verstorben ist.

Gerhard Zeller war über 37 Jahre kommunalpolitisch in der Stadt Weiterstadt aktiv und setzte sich im besonderen Maße für die Entwicklung der Kellerranch sowie des Naherholungsgebiets am Steinrodsee ein. Für sein Engagement wurde Zeller mit dem Bundesverdienstkreuz sowie dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Weiterhin wurde er 1988 zum verdienten Bürger der Stadt Weiterstadt ernannt.

Gerhard Zeller begann sein kommunalpolitisches Engagement als Gemeindevertreter im Februar 1979 und war insgesamt 14 Jahre im Plenum aktiv. Nachdem der damalige Vorsitzende der Gemeindevertretung Friedrich Hartmann unerwartet gestorben war, wurde Zeller 1992 zu seinem Nachfolger gewählt.

Ab 1993 gehörte Zeller fortan als Stadtrat dem Magistrat an. Dort engagierte er sich insgesamt 23 Jahre für die Belange der Stadt Weiterstadt sowie ihren Bürgerinnen und Bürgern – davon neun Jahre als Erster Stadtrat und somit als Stellvertreter des Bürgermeisters. Als Mitglied des Magistrats fungierte Gerhard Zeller als Bindeglied zwischen der Verwaltung und insbesondere seinem Heimatstadtteil Gräfenhausen. Dort war er auch im Vereinsleben aktiv, besonders bei der Feuerwehr.

„Die Stadt Weiterstadt nimmt Abschied von einem sehr engagierten Kommunalpolitiker, dem wir ein ehrendes Andenken bewahren werden“, sagt Bürgermeister Ralf Möller.

Zurück