PAULA - Filmveranstaltung im Kommunalen Kino zum Internationalen Frauentag

Zur Frauenveranstaltung zum Internationalen Frauentag laden Kommunales Kino und Frauenbüro am 9. März 2017 sehr herzlich ins Kommunale Kino Weiterstadt im Bürgerzentrum, Carl-Ulrich-Straße 9 -11, ein. Nach dem traditionellen Sektempfang wird der deutsch-französische Spielfilm PAULA aus dem Jahr 2016 gezeigt. Der Film ist eine wahre Hymne auf Unangepasstheit. „Du traust es mir nicht zu. Aber ich!“ – Ein starker, wirkungsvoller erster Satz! Die hier spricht ist nicht nur ein selbstbewusstes, aufmüpfiges Geschöpf. Sie hat auch eine schelmische, kokette und kapriziöse Seite.

Mit PAULA verfilmt Christian Schwochow die faszinierende Geschichte der hochbegabten Künstlerin Paula Modersohn-Becker und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der biografische Spielfilm zeigt, wie schwer es für eine Frau war, sich als Künstlerin in einer Männerwelt zu behaupten. Paula Modersohn-Becker lebte gegen alle Widerstände und mit unbändiger Kraft ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe. Über viele Jahre kämpft sie mit ihrem Mann Otto für eine Beziehung, in der sie ihr Glück als Eltern finden und sich gemeinsam künstlerisch weiterentwickeln. PAULA ist eine große, leidenschaftliche Liebesgeschichte - und zudem eine sehr aktuelle, denn die Konflikte, an denen die Liebenden zu scheitern drohen, beschäftigen uns heute, ein Jahrhundert später, immer noch.

Paula Modersohn-Becker hinterließ mehr als 750 Gemälde und 1.000 Zeichnungen und beeinflusste die Kunst der Moderne wie wenige andere. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr mit einem Sektempfang, Filmstart ist um 20:00 Uhr. Weitere Informationen sind erhältlich im Kommunalen Kino unter der Telefonnummer 06150/12185 und im Rathaus bei Sigrid Alfano, Telefonnummer 06150/400-1011. Kartenreservierungen werden nur im Kommunalen Kino entgegen genommen.

Zurück