Brut- und Setzzeit: Hunde bitte an der Leine lassen

Während der Brut- und Setzzeiten bitten die Stadt Weiterstadt alle Hundehalter und Spaziergänger aus Rücksicht vor den Tieren auf den Wegen zu bleiben. Auch das Betreten von Biotopflächen, wie Wiesen und Feldgehölze, stört die Tiere.

Gelege und Nester werden von den Elterntieren nicht mehr betreut, wenn sie dort Gerüche von Hunden wittern. Auch wenn Hunde "nur spielen" wollen und die Nester, Eier und Jungtiere beschnüffeln, sind die Jungtiere danach dem Tod geweiht. Oftmals sind die Nester so gut versteckt, dass man nicht erkennen kann, wenn Hunde sich ihnen nähern. Hundefreunde sind auch Tierfreunde und sollten daher den Auslauf und das Spiel auf die Wege beschränken und ansonsten die Hunde an der Leine führen.

Zurück