Wahlhelfer für die Bundestagswahl gesucht

Blick in den Plenarsaal des Deutschen Bundestags (Foto: Deutscher Bundstag, Thomas Trutschel/infothek.net)

Die Stadt Weiterstadt sucht für die bevorstehenden Bundestagswahlen am Sonntag, 24. September 2017 noch weitere Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Sie haben die Möglichkeit, in einem Wahllokal Demokratie hautnah mitzuerleben und dafür zu sorgen, dass die Abgeordneten des Deutschen Bundestags „in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt“ werden. Für Ihre Mithilfe in einem Wahllokal erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 25,00 Euro. Für das Funktionieren unserer Demokratie sind ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer wichtig. Um die Bundestagswahl durchzuführen, werden alleine in Weiterstadt rund 170 Wahlhelfer benötigt.

Was macht man als Wahlhelfer?

Wahlhelfer sind im Wahllokal tätig und achten darauf, dass der Wahlvorgang korrekt abläuft. Außerdem zählen sie gemeinsam im Team die abgegebenen Stimmen aus. Hierfür benötigen Sie keine Vorkenntnisse. Die Mitarbeiter vor Ort schulen Sie entsprechend.

Wieviel Zeit muss ich einplanen?

Der Wahlsonntag wird in zwei Schichten aufgeteilt. Die erste Schicht beginnt um 7:30 Uhr und endet um 12:30 Uhr. Die zweite Schicht findet von 12:30 bis 18:00 Uhr statt. Um 18:00 Uhr schließen die Wahllokale und alle Wahlhelfer treffen sich, um gemeinsam alle abgegebenen Stimmen auszuzählen.

Wo kann ich mich anmelden?

Wenn Sie selber wahlberechtigt sind, nach Möglichkeit in Weiterstadt wohnen und Interesse haben, bei der Bundestagswahl 2017 mitzuhelfen, dann wenden Sie sich bitte an unser Wahlamt, Gabi Diefenbach, Telefon 06150 / 400-2205 oder per E-Mail gabi.diefenbach@weiterstadt.de.

Zurück