Peter Rohrbach zum Sprecher der IG Neubaustrecke gewählt

Gruppenfoto des Lenkungskreis der IG Neubaustrecke Weiterstadt

In seiner konstituierenden Sitzung hat der Lenkungskreis der Interessengemeinschaft Neubaustrecke Weiterstadt den ehemaligen Weiterstädter Bürgermeister Peter Rohrbach einstimmig zum Sprecher gewählt. Wie Rohrbach mitteilt, begleitet ihn das Thema ICE-Neubaustrecke bereits seit 1996. „Damals hieß es, 2007 fahren dort die ersten ICE“, erinnert sich Rohrbach. Es werde also „eine lange Zeit ins Land gehen“, stimmte Rohrbach die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lenkungskreises auf die zukünftige Zusammenarbeit ein. Rohrbach sehe sich dabei als „überparteilich“: „Ich bin der Sprecher von ihnen“, sagte er den Teilnehmern.

Bürgermeister Ralf Möller hatte Rohrbach bereits auf der Gründungsversammlung der IG Neubaustrecke als einen möglichen Sprecher vorgeschlagen. „Peter Rohrbachs hohes Ansehen in Weiterstadt und über die Ortsgrenzen hinaus sowie seine politische und auch fachliche Erfahrung sind ein großer Schatz für die Arbeit der Interessengemeinschaft“, freut sich Möller auf die Zusammenarbeit.

Die Sprecher und Geschäftsführung der IG Neubaustrecke (v.l.n.r.): Bernd Neumann, Jürgen Merlau (Geschäftsführer), Peter Rohrbach, Ralf Möller und Horst BennertAls stellvertretende Sprecher der IG Neubaustrecke wurden Bernd Neumann (ganz links im Bild) und Horst Bennert (ganz rechts im Bild) gewählt.

Die Sitzung des Lenkungskreises diente einem ersten Kennenlernen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „Jetzt steigen wir in die fachliche Arbeit ein“, erklärt Rohrbach. Dafür müssten aber erstmal alle auf dem gleichen Wissensstand sein. Dies sei in der nächsten Sitzung im August geplant.

Der Lenkungskreis ist das Arbeitsgremium der IG Neubaustrecke Weiterstadt und setzt sich aus Bürgerinnen und Bürgern, Politik, Umweltschutz, Vereinen, Landwirtschaft sowie Kirchen zusammen. Die IG hat das Ziel, die Interessen aller Weiterstädter Bürgerinnen und Bürger, der Vereine und Verbände sowie aller anderen Organisationen und Unternehmen bezüglich der geplanten ICE-Neubaustrecke zwischen Frankfurt und Mannheim sowie der geplanten Güterverkehrstrasse zu bündeln.

Zurzeit zählt die IG Neubaustrecke rund 200 Mitglieder. Möller und Rohrbach rufen alle Weiterstädter dazu auf, der IG Neubaustrecke beizutreten. „Je mehr Menschen sich in der IG versammeln, desto stärker ist unser Einfluss auf die Planungen der Deutschen Bahn“, so die beiden unisono. Die Beitrittserklärung und weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der IG Neubaustrecke.

Zurück