Hallenbad: Erste Paneele montiert

Nach und nach werden die rund 350 Paneele montiert.

Im Weiterstädter Hallenbad kommen die Instandsetzungsarbeiten an der Deckenverkleidung voran. Wie Bürgermeister Ralf Möller mitteilt, werden seit Montag, 3. Juli, nun rund 350 Paneele nach und nach in die dafür vorgesehenen Vorrichtungen über dem Schwimmer- sowie dem Springerbecken montiert.

Die Paneele besitzen Löcher, damit weniger Schall reflektiert wird.Gegenüber der alten Paneeldecke mit glatter Oberfläche, werden nun gelochte Paneele mit einer aufliegenden Schallschutzmatte eingebaut. Durch diese Materialauswahl wird künftig weniger Schall zurück in Richtung des Beckens reflektiert und somit eine bessere Raumakustik erzielt.

Nach fertiger Montage der Paneele, wird das Gerüst abgebaut. Danach erfolgt eine Grundreinigung. Erst dann können die Becken wieder mit Wasser befüllt und das Wasser aufgeheizt werden.

Die Lüftungsrohre wurden ebenfalls erneurt. Im Zuge der Deckenarbeiten wurden auch die Lüftungsrohre erneuert. Außerdem werden die Wartungsarbeiten an der Pumpanlage, die eigentlich für Dezember dieses Jahres vorgesehen waren, parallel fertig gestellt.

Das Hallenbad musste im April dieses Jahres geschlossen werden, nachdem sich nach 44 Jahren zwei Deckenpaneele aus ihrer Halterung gelöst hatten. Die knapp 800 Quadratmeter große Decke über dem Schwimmer- und Springerbecken wird nun für rund 250.000 Euro erneuert. Jahreskartenbesitzer brauchen sich wegen der Schließung keine Sorgen machen: Die Zeit, in der das Hallenbad geschlossen ist, wird den Kartenbesitzern automatisch gutgeschrieben. Die Eröffnung des Hallenbades ist für September geplant.

Blick aus dem leeren Schwimmerbecken im Hallenbad auf das Baugerüst.

Zurück