Straßensanierung in Gräfenhausen: 35 Cent pro Quadratmeter beschlossen

Blick in die sanierte Hauptstrasse in GräfenhausenIn der Sitzung am 30. Juni 2017 hat die Stadtverordnetenversammlung den Beitragssatz für die grundhafte Erneuerung der Hauptstraße/Wixhäuser Straße in Gräfenhausen für das Abrechnungsjahr 2016 beschlossen.

Die Baumaßnahmen für das Jahr 2016 kosten rund 505.000 Euro. Davon trägt die Stadt Weiterstadt einen Eigenanteil von 30 Prozent in Höhe von rund 151.000 Euro. Somit bleiben 354.000 Euro, die auf die Beitragszahler im Abrechnungsgebiet 2 „Gräfenhausen – Ortslage“ umgelegt werden.

Die gesamte Veranlagungsfläche beträgt rund eine Million Quadratmeter, so dass pro Quadratmeter Veranlagungsfläche ein Beitragssatz in Höhe von 0,35 Euro zu zahlen ist. Zurzeit erstellt die Bauverwaltung die rund zweitausend Bescheide, die nach den Sommerferien 2017 versendet werden.

Als Beispiel zahlen Eigentümer einer Wohnung, der eine Veranlagungsfläche von 80 Quadratmetern zugrunde liegt, für das Abrechnungsjahr 2016 demnach rund 28,00 Euro Straßenbeiträge. Für ein Reihenmittelhaus mit 165 Quadratmetern Grundstücksfläche, das eine Gesamtveranlagungsfläche von 200 Quadratmetern hat, beträgt der Beitrag rund 70,00 Euro.

Die Veranlagungsfläche ergibt sich aus der Größe des Grundstückes, ob dieses einer gewerblichen Nutzung unterliegt, der Geschossigkeit des Gebäudes sowie den Regelungen des Bebauungsplans. Um die Veranlagungsfläche individuell korrekt zu ermitteln, hatte die Stadtverwaltung bereits alle Haus-, Wohnungs- sowie Grundstückseigentümer angeschrieben und stand mit diesen im Austausch.

Da die Baumaßnahmen erst im Jahr 2017 abgeschlossen wurden, werden im Jahr 2018 erneut Straßenbeiträge für das Abrechnungsjahr 2017 erhoben. Die Stadt Weiterstadt geht davon aus, dass der Beitrag ungefähr die gleiche Höhe wie für das Abrechnungsjahr 2016 erreicht.

Zurück