Juze Riedbahn feiert 10-jähriges Jubiläum

Blick aus der Vogelperspektive auf das Jugendzentrum der RiedbahnDas Jugendzentrum (Juze) in der Riedbahn hat in der vergangenen Woche sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Wie bereits vor zehn Jahren, konnten sich die Jugendlichen bei der Gestaltung der Räumlichkeiten selbst einbringen. Vorhänge messen und zurechtschneiden, Bohrlöcher an der Wand markieren und bohren, Leisten festschrauben: Dieses Mal wurde auf Wunsch der Jugendlichen ein Rückzugsort im Juze gebaut, den man mit Vorhängen vom Rest des Raumes abtrennen kann. „Ich bin begeistert, was sich hier innerhalb von zehn Jahren entwickelt hat“, sagt Bürgermeister Ralf Möller. So habe man beispielsweise den Boden gefliest oder eine mobile Theke gebaut – und das immer auf Initiative der Jugendlichen, so Möller weiter. „Niemals wollten sie hier Luftschlösser bauen, sondern es waren immer konstruktive und realistische Verbesserungsvorschläge, die das Jugendzentrum jedes Mal weiter aufgewertet haben“, betont Möller.  

Den Abschluss der Jubiläumswoche bildete eine Party mit dem selbstgewählten Motto „Neon“. Die Jugendlichen hörten Musik, spielten das Geschicklichkeitsspiel Limo-Pong und bastelten aus Neon-Klickbändern, die nachdem man sie geknickt hat von selber leuchten, verschiedene geometrische Formen und Hüte. Ein weiteres Highlight: Mit verbundenen Augen die selbstgebastelte Piñata zerschlagen.

Das Gebäude in der Sandstraße 19, in dem heute das Jugendzentrum beheimatet ist, war vorher eine Maschinenhalle eines Bauunternehmers. Ursprünglich waren für die Jugendlichen die Räumlichkeiten des heutigen „Bürgertreffs Riedbahn“ im ersten Stock des Gebäudes vorgesehen. Doch schon bei der ersten Begehung wurde die Idee geboren, den Jugendlichen die untere Etage zur Verfügung zu stellen.

Im Juze gibt es Musik, Billard, Kicker, Darts, Karten- und Brettspiele sowie Bastelmaterial in der Kreativ-Ecke und eine gut ausgestattete Küche. Auf der "Empore" befinden sich Chill-Couches, ein PC-Platz mit Internet-Anschluss und Drucker sowie eine kleine Jugendbibliothek.

Der Jugendtreff in der Riedbahn hat ein sehr großzügiges Außengelände. Streetball-Körbe in Wettkampfhöhe, eine Tischtennisplatte, Hockey- und Fußballtore sowie Badminton, Frisbee und Boccia sind nur eine kleine Auswahl der zur Verfügung stehenden Outdoor-Spiele. Auch bietet das Außengelände die Möglichkeit zum Werken und Bauen.

Im vergangenen Jahr wurde auf dem Gelände eine Hütte errichtet, weil die Jugendlichen sich einen Ort gewünscht hatten, an dem sie zwar draußen sein können, aber vor Sonne, Wind und Regen geschützt sind.

Das Jugendzentrum Riedbahn unter dem Bürgertreff ist jeden Montag und Mittwoch von 16:00 - 19:00 Uhr für alle Jugendlichen im Alter von 10 - 18 Jahren geöffnet.

Zurück