Helfer für den Freiwilligen Polizeidienst gesucht

Die Stadt Weiterstadt sucht mehrere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die sich im Rahmen des Freiwilligen Polizeidienstes engagieren und somit für mehr Sicherheit in Weiterstadt sorgen. Die Freiwilligen Polizisten sollen vor allem Präsenz zeigen, ansprechbar sein, beobachten und sich mit den Polizeibehörden austauschen.

Darüber hinaus helfen sie bei der vorbeugenden Bekämpfung von Straftaten, bei der Erforschung von Ordnungswidrigkeiten sowie bei der Sicherung und dem Schutz von Gebäuden und öffentlichen Anlagen.

In 50 Stunden werden die neuen Helferinnen und Helfer in ihrer arbeitsfreien Zeit auf ihre neue Aufgabe vorbereitet. Sobald die theoretischen und praktischen Lerninhalte vermittelt wurden, sind sie bereit für den Einsatz. Monatlich dürfen sie maximal 20 Stunden in ihrer arbeitsfreien Zeit eingesetzt werden. Die Mitarbeiter des Freiwilligen Polizeidienstes erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 7,00 Euro pro Stunde.

Teilnehmen kann jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat oder höchstens 65 Jahre alt ist. Außerdem werden ein Schulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie der sichere Umgang der deutschen Sprache in Wort und Schrift vorausgesetzt. Wer interessiert ist, sollte körperlich fit genug sein, die Aufgaben wahrzunehmen und bisher nicht zu einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen verurteilt worden sein.

Bei Interesse und für weitere Informationen können Sie sich telefonisch an Herrn Stütz unter 06151/969-3830 oder per E-Mail an juergen.stuetz@polizei.hessen.de sowie Frau Weidert telefonisch unter 06150/400-2201 oder per E-Mail valeska.weidert@weiterstadt.de wenden.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 30. November 2018 an

Magistrat der Stadt Weiterstadt, z.Hd. Frau Weidert, Riedbahnstraße 6, 64331 Weiterstadt

oder an

3. Polizeirevier Darmstadt, z. Hd. Herrn Stütz, Röntgenstraße 41, 64291 Darmstadt.

Zurück