Stellenangebot

Sachbearbeiter/in zur Einrichtung und Betreuung einer Vergabestelle

Bei der Stadt Weiterstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters zur Einrichtung und Betreuung einer Vergabestelle

zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Die Stadt Weiterstadt beabsichtigt die Einrichtung einer Vergabestelle mit dem Ziel der Vereinheitlichung des Vergabewesens, Sicherstellung von rechtssicheren Auftragsvergaben und Trennung der formellen Durchführung der Vergabeverfahren von der Auftragserteilung. In der  Vergabestelle sollen zukünftig alle Ausschreibungs- und Vergabeverfahren (auch europaweite Ausschreibungen), die einen bestimmten Auftragswert überschreiten, durchgeführt werden. Dies sind insbesondere Vergaben nach der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV), der Vergabe- und Vertragsordnungen für Leistungen (VOL) und für Bauleistungen (VOB).

Aufgabenprofil:

  • Selbständige Vorbereitung und rechtssichere Durchführung von beschränkten, öffentlichen und europaweiten Vergabeverfahren für Bauleistungen, Liefer- und Dienstleistungen
  • Begleitung und Betreuung der Fachämter in allen vergaberechtlichen Fragestellungen
  • Zentrale/r Ansprechpartner/in für Bieteranfragen und Beanstandungen
  • Leitung der Verhandlung zur Öffnung der Angebote (Submission)
  • Durchführung der formellen Prüfung und Wertung der Angebote
  • Unterstützung der Fachämter bei den Vergabe- und Vertragsverhandlungen
  • Erstellen von Vertragsunterlagen bis zur Unterschriftsreife
  • Rechtssichere Dokumentation der Vergabeverfahren und fristgerechte Verwahrung der Vergabeakten
  • Konzeption und Einführung der E-Vergabe, Auswahl und Implementierung einer E-Vergabe-Software
  • Aktualisierung bzw. Neuaufstellung der internen Vergabeordnung

Anforderungsprofil:

  • Dipl. Verwaltungswirt/in (FH) oder Bachelor of Arts in der Fachrichtung "Allgemeine Verwaltung" , "Öffentliche Verwaltungswirtschaft", Verwaltungsfachwirt oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten wie z.B. Bautechniker/in oder Architekt/in mit vergaberechtlichem Schwerpunkt
  • Fundierte Kenntnisse des öffentlichen Vergabe-, Vertrags- und Verwaltungsrechts
  • Selbständige strukturierte, ergebnisorientierte Arbeitsweise und analytisches Denkvermögen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Engagement, Eigenmotivation und Flexibilität
  • Interesse am Umgang mit IT-Systemen und Datenpflege
  • Bereitschaft zur Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungen im „öffentlichen Vergaberecht“

Wir bieten:

  • Eine interessante und technisch anspruchsvolle Tätigkeit in einer bürger- und serviceorientierten Verwaltung
  • Gutes Betriebsklima/kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Übliche Vergünstigungen im öffentlichen Dienst
  • Gezielte Fortbildungsangebote

Ein ehrenamtliches aktives Engagement von Bewerberinnen und Bewerbern wird begrüßt. Bitte legen Sie uns hierüber ggf. einen Nachweis vor.

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 TVöD.

Für weitere Informationen können Sie sich gerne an Frau Krag (Telefon 06150/400-1202) oder Frau Krug von Nidda (Telefon 06150/400-3512) wenden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei (maximal 5 MB) mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 7. Mai 2019 an

bewerbungen@weiterstadt.de

Mit der Abgabe der Bewerbung willigt der/die Bewerber/in in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Zurück