Gräfenhausen | L 3113 - Umgehungsstraße Gräfenhausen

Zeitraum: 30. Juni bis voraussichtlich Mitte November 2022

Hessen Mobil
Straßen- und Verkehrsmanagement

Pressemitteilung

Heppenheim, 20.06.2022
*************************************************************************************************************
L 3113: Instandsetzung der Ortsumgehung Gräfenhausen

Hessen Mobil: Bauarbeiten beginnen am Donnerstag, den 30. Juni mit Einbahnregelung

Am Donnerstag, den 30. Juni beginnen die Bauarbeiten zur Fahrbahnsanierung entlang der Landesstraße L 3113 im Zuge der Ortsumgehung Gräfenhausen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte November an und werden in fünf Bauabschnitten ausgeführt.

Im Rahmen der Arbeiten wird die L 3113 im jeweiligen Abschnitt halbseitig gesperrt, teilweise erfolgt die Verkehrsführung über eine Einbahnregelung in Richtung Süden.


Bauarbeiten vom 30. Juni bis Mitte Juli

Begonnen werden die Arbeiten am 30. Juni auf einem Teilstück beginnend rund 200 Meter südlich der Einmündung Arheilger Straße bis etwa mittig des Einmündungsbereiches. Die Arbeiten in diesem Teilabschnitt dauern voraussichtlich bis Mitte Juli an.

Hier wird die Fahrtrichtung Mörfelden gesperrt und eine Einbahnregelung in Fahrtrichtung Darmstadt eingerichtet. Die Einmündung Arheilger Straße bleibt mittig frei, so dass die Arheilger Straße in beide Richtung befahren werden kann. Die Verkehrsführung am Knotenpunkt erfolgt mittels Baustellenampel.

Die Umleitung für den Kraftfahrzeugverkehr in Richtung Norden erfolgt über die B 42 und B 3 in Richtung Darmstadt Arheilgen und weiter über die Weiterstädter Landstraße zurück auf die L 3113 (siehe Abbildung).

Für den Fuß- und Radverkehr wird eine Umleitung über die anliegende Feld- und Wirtschaftswege ausgeschildert.


Bauarbeiten vom Mitte Juli bis Mitte August

Anschließend werden die Arbeiten bis voraussichtlich Mitte August im nächsten Bauabschnitt fortgeführt. Bauabschnitt zwei betrifft einen etwa 1050 Meter langen Streckenabschnitt zwischen der Einmündung Arheilger Straße und der Einmündung Darmstädter Landstraße. Auch in diesem Bauabschnitt wird die Fahrtrichtung Mörfelden gesperrt und eine Einbahnregelung in Fahrtrichtung Darmstadt eingerichtet. Die beiden Knotenpunkte werden mittels Baustellenampel geregelt.

Die Umleitung für den Kraftfahrzeugverkehr in Richtung Norden erfolgt über die Arheilger Straße, weiter über die K 165 (Münchweg) und die Darmstädter Landstraße zurück auf die L 3113.

Über die Details der weiteren Bauabschnitte wird Hessen Mobil gesondert informieren.


Zur Baumaßnahme

Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Landesstraße L 3113 über eine Gesamtstrecke von rund 4,5 Kilometern instandgesetzt. In einem Großteil der Strecke, insbesondere im Bereich der Knotenpunkte und des Brückenbauwerkes, wird eine grundhafte Sanierung der Fahrbahn durchgeführt. Hierfür wird die Fahrbahn vollständig abgetragen, die vorliegende Schottertragschicht verfestigt und anschließend die Asphaltfahrbahn neu aufgebaut.

Auf freier Strecke erfolgt die Sanierung im Hocheinbau. Hierbei wird die Fahrbahn rund 4 Zentimeter tief abgefräst und tiefergehende Schadstellen instandgesetzt. Anschließend wird die Fahrbahn mit 10 Zentimetern Asphalttragschicht und 4 Zentimetern Asphaltdeckschicht überbaut.

Im Bereich des Knotenpunktes L 3113 / Weiterstädter Straße wird im Auftrag der Stadt Weiterstadt zudem eine Querungshilfe für Fußgänger hergestellt.

Die Baukosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 2,9 Millionen Euro und werden größtenteils vom Land Hessen getragen. 35.000 Euro der Kosten entfallen auf den Kreis Darmstadt-Dieburg für die Sanierung der Anschlussäste der zulaufenden Kreisstraßen. Die Stadt Weiterstadt trägt für die Herstellung der Querungshilfe, sowie für Arbeiten in den Anschlussbereichen zu städtischen Straßen rund 95.000 Euro der Kosten.

Mehr zu Hessen Mobil und zum Verkehr auf Landesebene finden Sie unter mobil.hessen.de


Pläne - Bauabschnitt 1

Verkehrszeichenplan 1

Verkehrszeichenplan 2

Umleitungen für Radfahrer:innen

Zurück