Bildungslandschaft Weiterstadt

Kinder- und Jugendbeteiligung

Kinder und Jugendliche

Die Servicestelle für Kinder- und Jugendbeteiligung (SKJB) existiert seit August 2010 und hat die Aufgabe, neue Wege und Möglichkeiten der Beteiligung zu initiieren. Sie regt Schule, Kita, Vereine und städtische Institutionen an, Kinder und Jugendliche an Prozessen zu beteiligen und an Entscheidungsfindungen mitwirken zu lassen. Zudem sucht sie selbst den direkten Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen und versucht, beispielsweise durch einen Beteiligungspreis für gelungene partizipative Projekte, das Engagement zu fördern. Die SKJB möchte Zugänge für die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Weiterstadt schaffen und bemüht sich, Erwachsene und Entscheidungsträger von dem Nutzen der Teilhabe und Mitbestimmung zu überzeugen, damit diese Beteiligung zulassen und sie somit gelingen kann.

In diesem Jahr wird Mehmet Ates das freiwillige soziale Jahr in der Servicestelle für Kinder und Jugendbeteiligung absolvieren. Er trat am 15. August 2016 seinen Dienst im Rathaus an.

Mehmet wird im Fachbereich Kinder/Jugend/Bildung untergebracht sein und er freut sich sehr auf den Umgang und die Zusammenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen der Stadt Weiterstadt.

Erfahrungen hat er bereits als Trainer einer Fußballjugendmannschaft gesammelt. Außerdem ist er bisher als Betreuer bei den Ferienspielen aktiv gewesen.

Er möchte mit den Kindern und Jugendlichen eigene Ideen entwickeln und in verschiedenen Projekten umsetzen. Dabei wird er eng mit Schulen und Kindertagesstätten zusammenarbeiten.

Ein weiterer Punkt seiner Arbeit wird sein, dass er sich für mehr Mitspracherecht der Kinder und Jugendlichen in der Politik und in den Schulen einsetzen wird. Er hofft in diesem Jahr viele Erfahrungen sammeln zu können und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Im Jahr 2016 wird der Beteiligungspreis nicht stattfinden. Der Fachbereich Kinder - Jugend - Bildung hat beschlossen zu analysieren, wie der Beteiligungspreis abgelaufen ist und was man verbessern kann.

Natürlich werden auch bei diesem Schritt die Kinder und Jugendlichen in Weiterstadt einbezogen. Ob Umfragen, Online-Fragebögen oder Interviews, die Meinung der Kinder und Jugendlichen ist der wichtigste Punkt, aber auch die Meinungen der Eltern, Sozialpädagogen oder Lehrer werden uns wichtig sein.

Wie genau es weiter geht, werden Sie noch rechtzeitig erfahren.

Aber eins ist sicher: Den Beteiligungspreis gibt es nach der Pause auf jeden Fall wieder.