Gesundheit & Soziales

Präventionsrat

Vertreter aus den unterschiedlichsten Bereichen der Stadt Weiterstadt Ausländerbeirat, Kirchengemeinden, Polizei, JusT in your town, den politischen Parteien, Bildungsbeirat und Seniorenbeirat haben sich zusammengefunden um präventiv - vorbeugend - für die Stadt Weiterstadt tätig zu sein.

Prävention (vom lateinischen prævenire „zuvorkommen, verhüten") ist eine schwer zu fassende Aufgabe, startend bei der Frage „Wo beginnt Prävention?“, „Auf welche Bereiche beschränkt man seine Aktivitäten und warum?“ bis hin zu „Wie misst man die Qualität präventiver Arbeit?“ und „Wie macht man Erfolge präventiver Arbeit sichtbar?“.

Seit 2008 stellt sich der Weiterstädter Präventionsrat diesen Aufgaben.

Die Mitglieder des Präventionsrates werden von der Stadtverordnetenversammlung für die Dauer von drei Jahren ernannt und treffen sich viermal im Jahr.

Die vier Arbeitsgruppen, welche aus dem Präventionsrat hervorgegangen sind, treffen sich häufiger und stehen jederzeit interessierten Bürgern zur Mitarbeit offen.

Präventionsrat Weiterstadt Mitglieder

  • Bürgermeister Herr Möller
  • Erster Stadtrat Herr Thalheimer
  • Geschäftsführer Herr Mißback
  • 3. Polizeirevier Herr Wolfenstädter
  • Bildungsbeirat Herr Dr. Brombach
  • Bündnis für Familien Frau Weber
  • Ausländerbeirat Herr Nadeem
  • Behindertenbeauftragte Frau Lorenz
  • Seniorenbeirat Herr Deusser
  • Weiterstädter Jugendliche Frau Wasim
  • Interessierter Bürger Herr Raab
  • Interessierte Bürgerin Frau Winkler
  • Interessierte Bürgerin Frau Kelter-Honecker
  • Interessierter Bürger Herr Rudolf
  • Interessierter Bürger Herr Schuster
  • Interessierter Bürger Herr Wallum
  • Interessierte Bürgerin Frau Stolle
  • Interessierte Bürgerin Frau Brunkhorst
  • ALW Frau Spätling-Slomka
  • CDU Frau Snitil
  • SPD Herr Harnischfeger
  • FWW Herr Moczygemba

Neben den durch die Stadtverordnetenversammlung im Juni 2014 für drei Jahre ernannten Mitgliedern des Präventionsrats, unterstützen weiterhin mehrere Weiterstädter Bürger und Bürgerinnen ehrenamtlich die Arbeitsgruppen des Präventionsrates.

Derzeit existieren die folgenden Arbeitsgruppen.