Steckermodul-Geräte – Solarstrom direkt in die eigene Steckdose

Die Klimainitiative Weiterstadt (KliWe) bietet Sammelbestellungen für alle Bewohner:innen in Weiterstadt an (je Haushalt und Anmeldung maximal zwei Solarmodule).

Ein Steckermodul-Gerät (im Volksmund auch gerne „Balkonkraftwerk" genannt) kann zum Beispiel am Balkongeländer, auf der Garage oder auf einem Gartenhäuschen installiert werden. Es ist bereits mit einem Wechselrichter ausgestattet, der aus der Gleichspannung des Photovoltaik-Moduls die in Haushalten übliche Wechselspannung von 230 Volt erzeugt. Der Stecker mit der Wechselspannung wird einfach in eine Steckdose gesteckt, wie Sie es von Stromverbrauchern gewohnt sind, um Energie aus der Steckdose zu entnehmen. Hier geht es nun anders herum, der Strom aus dem PV-Modul fließt in die Steckdose. Sie benötigen üblicherweise für die Inbetriebnahme weder einen Elektroinstallateur noch eine besondere Steckdose.
Die lohnen sich für jeden Haushalt, denn jeder hat Geräte, die immer laufen, einen Internet-Router, Stand-by-Geräte oder einen Kühlschrank beispielsweise, sagt die Klimainitiative.

Mit einem 385W-Gerät können jährlich bis zu 365 kWh Strom erzeugt werden. Eine Investition in Photovoltaik (PV) lohnt sich also sowohl aus ökologischen, als auch aus finanziellen Gründen.

In Zusammenarbeit mit der Roßdorfer Energie-Gemeinschaft e. V. (REG.eV) bietet die Klimainitiative Weiterstadt fortlaufend Sammelbestellungen an. REG.eV ist ein Verein aus Roßdorf, der diese Geräte bereits seit 2018 als Sammelbestellung mit Vor-Ort-Beratung anbietet. Alle interessierten Weiterstädter Bürgerinnen und Bürger können sich auf der Website der Stadt in die Interessentenliste (https://www.weiterstadt.de/steckermodulgeräte) eintragen. Sie werden von den Mitgliedern der KliWe in den nächsten Wochen / Monaten kontaktiert und erhalten eine ausführliche Beratung. Wenn Sie Interesse an den Modulen haben, können Sie sich der Sammelbestellung anschließen (ausschließlich über die u.a. Anmeldemaske).

REG.eV hat dafür mit dem Anbieter des besten Preis-/Leistungsverhältnisses folgende Abmachung getroffen:
• Reduzierter Abnahmepreis
• Keine Versandkosten
• Bestell-Möglichkeit auch für Befestigungen und Aufständerungen
• Übersendung einer Sammelbestell-Liste in elektronischer Form
• Rechnung an jeden Besteller vom Lieferanten
• Bezahlung durch jeden Besteller an den Lieferanten
• Versand an eine Abhol-Adresse in Weiterstadt, wenn alle Besteller bezahlt haben

Die Besteller erhalten von KliWe eine Nachricht zur Abholung nach der Lieferung. Ein Gerät mit PV-Modul, Wechselrichter inkl. WLAN, Kupplung für das Netzkabel und Blindstecker kostet mit Befestigungsmaterial 350 € bis 400 €. Die technischen Daten können Sie dem Flyer im Downloadbereich entnehmen (Flyer). Die Module sind ca. 1,8 m x 1,05 m groß. Dort finden Sie ebenfalls die Präsentation von unserer Informationsveranstaltung am 05.04.2022 mit ausführlichen Informationen zu diesem Thema (Präsentation).

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Ehrenamtlichen Klaus Lüdemann, Peter Konrad, Vitus Katzenberger, Siegfried Aßmann und Alfred Drechsler von der Klimainitiative zur Verfügung unter der Email: info.kliwe@gmx.de.

Wegen des hohen Andrangs werden sie zunächst in eine Warteliste für die nächste Beratung- und Bestellaktion aufgenommen. Es kann leider einige Wochen / Monate bis zum nächsten Beratungstermin dauern. Bitte sehen Sie von Telefon- oder Email-Anfragen ab.

Ihre Angaben

Eintragungen mit fehlenden oder falschen E-Mail-Adressen können leider nicht bearbeitet werden.